Mittwoch, 08. Juni 2016

Thermenhotel ist wieder Meraner Angelegenheit

Eine Gesetzesänderung im Landtag hat die Kompetenz in Sachen Raumordnung für das Meraner Thermenhotel zurück in die Hände der Gemeinde gebracht.

Das Thermenhotel Meran liegt nun wieder in der Kompetenz der Gemeinde.
Badge Local
Das Thermenhotel Meran liegt nun wieder in der Kompetenz der Gemeinde.

Einstimmig beschloss der Landtag den von der Grünen-Fraktion eingereichten Gesetzesentwurf zum Meraner Thermenhotel. Damit wurde der Artikel 128bis aus dem Jahr 2000 aus dem Landesraumordnungsgesetz gestrichen. Besagter Artikel hatte das Areal der Therme Meran als „Zone für übergemeindliche öffentliche Einrichtungen“ ausgewiesen und damit dem direkten Zugriff der Gemeinde Meran entzogen. Doch 2011 wurde das Meraner Thermenhotel von Privaten übernommen.

In Kraft treten wird das Landesgesetz am 1. Februar 2017, damit in der Zwischenzeit einige Genehmigungsverfahren abgeschlossen werden können. Danach will die Meraner Stadträtin Rohrer den Bauleitplan der Gemeinde Meran ändern und die Zone des privat geführten Hotels in eine Tourismuszone umwandeln lassen. Die bereits vom Land genehmigte Aufstockung des Thermenhotels bleibt von der Gesetzesänderung unbeeinflusst.

stol

stol