Mittwoch, 24. Mai 2017

Tier in Not? Das Rote Kreuz eilt zu Hilfe

Rat, aber auch Tat gibt es unter der Tier-Notrufnummer des Roten Kreuzes. Seit gut einem Jahr steht ein 30-köpfiges Team aus Tiersanitätern und Tierärzten an den Wochenenden zur Verfügung.

Der umgebaute Krankenwagen des Roten Kreuzes ist für die Tierrettung bestimmt. - Foto: Rotes Kreuz
Badge Local
Der umgebaute Krankenwagen des Roten Kreuzes ist für die Tierrettung bestimmt. - Foto: Rotes Kreuz

180 Anrufe nahm das Team entgegen, 30 Mal rückte es aus. In 80 Prozent der Fälle ging es um Hunde-Notfälle.

„Die Leute rufen uns an, wenn ein Tier – in der Regel Haustier – überfahren wurde, wenn ihr Haustier sich zu Hause plötzlich nicht wohl fühlt oder wenn sie nicht wissen, an welchen Tierarzt in der Nähe sie sich wenden können“, erzählt Aldo Bertagnolli, Leiter der Veterinär-Ambulanz des Roten Kreuzes, dem Tagblatt „Dolomiten“.

Viele versuchten, den Tierarzt ihres Vertrauens zu erreichen, wenn dieser keinen Dienst habe, seien sie verzweifelt. „Wir helfen weiter“, bietet Bertagnolli an.

Die Veterinär-Ambulanz ist jedes Wochenende von Freitag um 20 Uhr bis Sonntag um 20 Uhr im Einsatz. Angefragt werden kann der Dienst unter der Rufnummer 388-3680230.

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

D/uli

stol