Freitag, 21. Februar 2020

Tierquälerei über alle Grenzen hinweg

Fernsehbilder von Tiertransporten schockieren die Zuseher: Dass so etwas auch mit Südtiroler Tieren passieren könnte, will man sich hierzulande gar nicht vorstellen.

Tierschützer machen schon seit Jahren auf die Tiertransporte in Drittländer aufmerksam und beklagen das Wegschauen von Behörden und Politik.
Badge Local
Tierschützer machen schon seit Jahren auf die Tiertransporte in Drittländer aufmerksam und beklagen das Wegschauen von Behörden und Politik. - Foto: © Screenshot/37Grad
Laut Tobias Giesinger vom Verein gegen Tierfabriken in Vorarlberg mischt ein großes Unternehmen aus Bozen bei Tiertransporten bis nach Spanien mit.



Warnung! Verstörende Bilder in folgenden Videos von ZDF und ORF

I
nternationalen Tierschutzorganisationen ist es gelungen, den Weg von Kälbern aus der EU anhand von Ohrmarken und Transportpapieren genau zu rekonstruieren und die Schlachtung im Libanon zu dokumentieren.

Auch in einem 37 Grad-Film spürt Autor Manfred Karremann die verschlungenen Wege der Tiertransporte auf.




hof

Schlagwörter: