Montag, 09. Juli 2018

Tiers: Südtiroler nach Kollision teilamputiert

Zwischen Tiers und dem Nigerpass hat sich am Montag ein folgenschwerer Unfall ereignet. Bei der Kollision zwischen 2 Motorrädern zog sich einer der beiden Fahrer schwere Verletzungen zu.

Der Schwerverletzte wurde vom Rettungshubschrauber Pelikan 1 ins Bozner Krankenhaus geflogen.
Badge Local
Der Schwerverletzte wurde vom Rettungshubschrauber Pelikan 1 ins Bozner Krankenhaus geflogen.

Der Unfall ereignete sich gegen 12.15 Uhr in einer der Spitzenkehren zwischen Tiers und dem Nigerpass. 2 Motorräder stießen dabei aus noch ungeklärter Ursache frontal zusammen.

Bei dem fatalen Unfall zog sich einer der beiden Fahrer, ein Mann aus Südtirol, eine Teilamputation des Unterschenkels zu. Er blutete stark und musste nach der Erstversorgung durch das Weiße Kreuz Welschnofen vom Rettungshubschrauber Pelikan 1 ins Bozner Krankenhaus gebracht werden. Die Beifahrerin und der Fahrer des anderen Motorrads erlitten hingegen nur leichte Verletzungen.

Im Einsatz standen auch der Bergrettungsdienst Tiers, die Freiwillige Feuerwehr Tiers sowie die Carabinieri von Gröden im Einsatz.

stol/lcm

stol