Freitag, 26. Juni 2015

Tipps: So gelingt die Grillparty

Grillgeräte sind aus dem Leben der Eigenheim- und Gartenbesitzer nicht mehr wegzudenken. Damit die sommerliche Grillparty ein vergnügtes Fest bleibt und nicht in einem Brandunfall ausartet, gibt die Bozner Berufsfeuerwehr zehn wichtige Tipps.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Tipp 1 – Guter Start: Grill immer auf festen Untergrund stellen, nicht bei starkem Wind grillen

Tipp 2 – Sicherer Abstand: Grillstelle niemals in einer Holzgartenlaube, in einem Zelt, auf Holzfußböden, im Wald, in Waldnähe, in geschlossenen Räumen oder auf dem Balkon errichten

Tipp 3 – Grill nie unbeaufsichtigt lassen: Kinder sollten nicht im Grillbereich spielen

Tipp 4 – Vorsicht mit Spiritus: Kohle niemals mit Benzin oder Spiritus entzünden, umstehende Personen könnten sich schwerste Brandverletzungen zuziehen; Spiritus nie in glühende oder brennende Grillkohle schütten: Es besteht die Gefahr einer Rückzündung

Tipp 5 – Gut gekleidet: mit Grillhandschuh oder langer Grillzange arbeiten, keine Kunstfasertextilien tragen

Tipp 6 – Gasgrill prüfen: Sind alle Anschlüsse dicht? Und: Der Verbindungsschlauch und die Gasflasche nicht der Hitze aussetzen

Tipp 7 – Aufs Fett achten: Fettauffangschalen aus nichtbrennbarem Material verwenden, Fettbrände (brennender Grill) mit einer Löschdecke ersticken oder mit einem Pulverfeuerlöscher bekämpfen

Tipp 8 – Verletzungen behandeln: Brandverletzungen mit kaltem Wasser (kein Eiswasser!) kühlen und Notarzt rufen; Wunde keimfrei abdecken

Tipp 9 – Asche richtig entsorgen: Grillkohle und Asche erst dann entsorgen, wenn sie völlig erkaltet sind; nie in Kartons füllen

Tipp 10 – Die Kleinen im Auge haben: Wenn Kinder dabei sind äußerste Vorsicht walten lassen

stol