Montag, 19. Oktober 2015

Tiroler Schönheitskönigin nach Absturz in Lebensgefahr

Die 26-jährige Ena Kadic, die 2013 zur Miss Austria gekürt wurde, ist bei einem Absturz am Bergisel in ihrer Tiroler Heimat lebensgefährlich verletzt worden.

Miss Austria 2013 Ena Kadic ist bei einem Absturz am Bergisel am Freitag lebensgefährlich verletzt worden.
Miss Austria 2013 Ena Kadic ist bei einem Absturz am Bergisel am Freitag lebensgefährlich verletzt worden. - Foto: © APA/EPA

Die 26-Jährige wurde bereits am Freitag nahe der Aussichtsplattform Drachenfelsen aufgefunden und per Helikopter nach Innsbruck ins Spital gebracht, teilte die Tiroler Polizei am Sonntagabend mit.

Zwei Studenten aus Italien und Deutschland fanden die lebensgefährlich Verletzte kurz nach 13 Uhr am Rundwanderweg Bergisel im Bereich der Aussichtsplattform „Drachenfelsen“. Sie leisteten sofort Erste Hilfe und verständigten daraufhin die Rettungskräfte.

Die „Kronen Zeitung“ berichtet in ihrer Montag-Ausgabe von einem „mysteriösen Kriminalfall“.

Ganz so sieht es die Tiroler Polizei aber nicht. Die Siegerin des Miss-Austria-Bewerbs 2013, die häufig am Bergisel joggen geht, habe nach dem Sturz noch selbst ihren Bruder mit dem Handy verständigt und gesagt, sie sei abgestürzt, sagte der mit den Ermittlungen vertraute Polizist Ernst Kranebitter. Die Polizei gehe derzeit nicht von einem Kriminalfall aus.

Die genaueren Umstände des Absturzes sind indes noch unklar. Kadic selbst ist seit ihrer Rettung vom Unfallort nicht zu Bewusstsein gekommen.

Ein Sportpartner der früheren Schönheitskönigin, mit dem sie laut „Krone“ am Tag des Unfalls auf der Aussichtsplattform am Bergisel verabredet war, soll am  Montag von der Polizei befragt werden.
Da es keine Zeugen zu dem Vorfall gibt, bittet die Polizei um Hinweise.

Kadic liegt derzeit in kritischem Zustand auf der Intensivstation der Universitätsklinik Innsbruck.

apa

stol