Montag, 09. Mai 2016

Tisens: Wilde Verfolgungsjagd samt Verhaftung

Zuerst waren sie in 3 Wohnungen eingebrochen, dann haben sie auf der Flucht ihr Auto zu Schrott gefahren. Schließlich konnten 2 Serben von den Carabinieri verhaftet werden.

Foto: Carabinieri
Badge Local
Foto: Carabinieri

Es war Montag, 12.30 Uhr, als in einer Wohnung im Dorfzentrum von Tisens die Alarmanlage losging. Unbekannte waren in dem Mehrfamilienhaus bereits in 2 Wohnungen eingebrochen. Beim Versuch, die dritte leer zu räumen mussten sie die Flucht ergreifen. Vor allem auch, weil bereits die Carabinieri anrückten.

Mit einem VW Golf ging es zunächst in wildem Tempo durchs Dorf. Doch sie sollten nicht weit kommen. Beim „Röschhof“ krachte der Fluchtwagen gegen die Hauswand. Einer der beiden Einbrecher blutete zwar am Kopf, doch die beiden flüchteten zu Fuß weiter.

Nachdem die Carabinieri zunächst die Spur der beiden Übeltäter verloren hatten, riefen sie Hilfe aus der Luft herbei. Die Besatzung eines Carabinier-Hubschraubers entdeckte die beiden Flüchtenden auf einem Feldweg. Nachdem sie den am Boden befindlichen Beamten die Position durchgegeben haben, war es für diese ein Leichtes, die beiden dingfest zu machen.

Bei den Einbrechern handelt es sich um zwei Serben, 56 und 40 Jahre alt. Sie wurden verhaftet und ins Bozner Gefängnis gebracht. Die Beute, 380 Euro Bargeld, eine Uhr und ein paar Goldkettchen wurden sichergestellt.

em

stol