Sonntag, 20. August 2017

Tödlicher Bergunfall bei Corvara

Am Sonntagnachmittag hat sich in der Nähe der Pisciadu-Spitze ein Freizeitunfall mit Todesfolge ereignet. Bei dem Kletterunfall erlitt eine weitere Person schwere Verletzungen.

Der Schwerverletzte wurde mit dem Pelikan 2 nach Bozen gebracht.
Badge Local
Der Schwerverletzte wurde mit dem Pelikan 2 nach Bozen gebracht.

Zwei junge Südtiroler befanden sich gerade auf einer Klettertour auf den Dent de Mesdí, der sich zwischen dem Mittagstal und der Pisciadu-Spitze befindet, als circa 50 Meter unterhalb des Gipfels einer der beiden Kletterer gegen 15 Uhr ausrutschte und dabei den anderen mitgerissen haben soll. Beide sollen zwischen 80 und 100 Meter weit abgestürzt sein. 

Einer der beiden Südtiroler, der 26-jährige Bozner Matteo Giordani starb bei dem Unfall, sein Leichnam wurde nach Corvara gebracht.

Der andere Kletterer, der 27-jährige Andrea Battocletti, wurde von der Bergrettung Hochabtei und dem Notarzt erstversorgt und anschließend mit schweren Verletzungen vom Landesrettungshubschrauber Pelikan 2 ins Krankenhaus gebracht. 

stol

stol