Dienstag, 27. August 2019

Tödlicher Kletterunfall in Gröden

Zu einem tödlichen Bergunfall ist es am Dienstag im Grödner Tal gekommen. Ein 50-jähriger Hamburger verlor dabei sein Leben.

In Gröden ist es zu einem tödlichen Kletterunfall gekommen.
Badge Local
In Gröden ist es zu einem tödlichen Kletterunfall gekommen.

Der Unfall ereignete sich gegen 12.30 Uhr am Sellastock am Weg zum Grödner Joch. 2 Touristen aus Deutschland waren gerade beim Alpinklettern, als es zum tragischen Unglück kam. 

Ein 50-Jähriger aus Hamburg stürzte rund 50 Meter in die Tiefe und blieb im Seil hängen. Dabei zog er sich tödliche Verletzungen zu. Sein Kletterkamerad blieb unverletzt, stand jedoch unter Schock. 

Im Einsatz standen der Rettungshubschrauber des Aiut Alpin Dolomites und die Carabinieri. 

stol 

stol