Montag, 17. Mai 2021

Tödlicher Treppensturz in Glurns

Beim Sturz über eine Treppe in der eigenen Wohnung zog sich am Sonntagabend der 72-jährige Rudolf Wallnöfer in Glurns schwerste Verletzungen zu. Sein Leben konnte nicht mehr gerettet werden.

Für einen älteren Mann aus Glurns kam am Sonntag jede Hilfe zu spät.
Badge Local
Für einen älteren Mann aus Glurns kam am Sonntag jede Hilfe zu spät. - Foto: © shutterstock
In einer Siedlung außerhalb der Glurnser Stadtmauern war am gestrigen Sonntag gegen 19.30 Uhr Rudolf Wallnöfer in seiner Wohnung so unglücklich über mehrere Stufen einer Treppe gestürzt, dass er schwerste Verletzungen erlitt. Angehörige des 72-Jährigen schlugen über die Landesnotrufzentrale Alarm, die die Rettungsstelle des Weißen Kreuzes in Mals und den Notarzt in Schlanders alarmierte.

Als die Ersthelfer des Malser Weißen Kreuzes wenig später vor Ort eintrafen, begannen sie sofort mit den Maßnahmen zur Wiederbelebung des Schwerstverletzten. Auch die Bemühungen des Notarztes, der wenig später aus Schlanders ankam, hatten keinen Erfolg. Er war seinen schweren Verletzungen erlegen.

Die Carabinieri nahmen die Erhebungen zur Klärung des genauen Unfallherganges auf.

d/stol

Alle Meldungen zu: