Dienstag, 15. Oktober 2019

Tödlicher Unfall auf Jahrmarkt in Zentralfrankreich

Bei einem schweren Unglück auf einem Jahrmarkt in Zentralfrankreich ist eine Frau getötet worden, eine weitere wurde schwer verletzt. Die 24 und 20 Jahre alten Frauen wurden nach Angaben des Rettungsdienstes am späten Montagabend während einer Karussell-Fahrt in etwa 10 Meter Höhe mit ihren „fliegenden Stühlen“ auf den Boden geschleudert.

Auf einem großen Jahrmarkt in Zentralfrankreich ereignete sich am Montagabend ein tödlicher Unfall mit einem Kettenkarussell (Symbolbild).
Auf einem großen Jahrmarkt in Zentralfrankreich ereignete sich am Montagabend ein tödlicher Unfall mit einem Kettenkarussell (Symbolbild). - Foto: © Florian Oertel

Die Ältere starb noch am Unglücksort, die Jüngere schwebte am Dienstag in Lebensgefahr. Warum sich der Doppelsitz von seinem Karussell-Arm löste, war zunächst unklar.

Die Polizei leitete Ermittlungen ein, die Besitzer und Betreiber des Karussells und eines benachbarten Fahrgeschäfts wurden vorsorglich in Gewahrsam genommen. Zum Zeitpunkt des Unglücks in dem Loire-Ort Firminy gab es immer wieder starke Windböen.

„La Vogue des Noix“ mit seinen rund 250 Attraktionen zählt zu den größten Jahrmärkten in Frankreich. Er zieht jeden Oktober rund 100.000 Besucher an.

apa

Schlagwörter: