Montag, 08. Juni 2020

Tonnenschweres Gerüst bei Notre-Dame wird abgebaut

Rund 14 Monate nach dem verheerenden Brand in der Pariser Kathedrale Notre-Dame haben die Arbeiten zur Absicherung des Gewölbes begonnen. Arbeiter bereiteten am Montag die Demontage eines 200 Tonnen schweren Eisengerüsts vor, das bei dem Brand teilweise geschmolzen war. Die Eisenkonstruktion besteht aus rund 40.000 Teilen. Die Arbeiten finden größtenteils in 40 Metern Höhe statt.

Das Eisengerüst war beim Brand zum Teil geschmolzen.
Das Eisengerüst war beim Brand zum Teil geschmolzen. - Foto: © APA (AFP) / STEPHANE DE SAKUTIN

apa