Freitag, 01. Dezember 2017

Tornadoalarm in Sanremo

Ein Wirbelsturm hat am Freitag gegen Mittag die ligurische Küstenstadt Sanremo in Angst und Schrecken versetzt.

Der Tornado bildete sich über dem ligurischen Meer und versetzte am Freitag die Bewohner von Sanremo in Angst und Schrecken. - Foto: Screenshot/Youtubevideo
Der Tornado bildete sich über dem ligurischen Meer und versetzte am Freitag die Bewohner von Sanremo in Angst und Schrecken. - Foto: Screenshot/Youtubevideo

Das außergewöhnliche Phänomen, das einige Minuten lang dauerte, richtete am Freitag einiges an Sachschaden an: Fensterscheiben gingen zu Bruch, der Schornstein eines Hauses wurde weggefegt und landete auf der Straße. Auch Autos und Motorräder, wurden beschädigt.

Glücklicherweise kamen, bis auf eine Frau, die leicht verletzt wurde, keine Personen zu Schaden. 

Externen Inhalt öffnen

Menschen in Panik

Wegen des Tornados, der sich über dem Meer bildete und sich zunehmend der Küste näherte, flüchteten Menschen in Panik auf die Straße. Besonders betroffen war das Zentrum Sanremos um das berühmte Teatro Ariston, in dem das Sanremo-Festival alljährlich stattfindet.

Die Feuerwehr war im Dauereinsatz, um die Straßen von umgestürzten Bäumen und herabgestürzten Steinen zu befreien.  

stol

stol