Montag, 15. Mai 2017

Tote 26-jährige Mutter in Nordtirol: Verdächtiger drittes Mal verhaftet

Jener Mann, der nach Ansicht der Staatsanwaltschaft Innsbruck des Mordes an einer 26-jährigen Frau aus Wörgl verdächtigt wird, ist am Samstag ein drittes Mal in Untersuchungshaft genommen worden. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft am Sonntag in einer Aussendung.

Der Verdächtiger wurde ein drittes Mal verhaftet.
Der Verdächtiger wurde ein drittes Mal verhaftet. - Foto: © APA

Bei dem Beschuldigten handelt es sich um einen nahen Verwandten. Das Oberlandesgericht Innsbruck hat am Freitag einer gegen die zweite Enthaftung erhobene Beschwerde der Staatsanwaltschaft Folge gegeben. Der Mann wurde daher am Samstag wiederum festgenommen und in die Justizanstalt Innsbruck überstellt.

Die Frau war am 2. April verschwunden, ihre Leiche wurde Anfang April im Inn gefunden. Immer noch ungeklärt ist, wie die Frau ums Leben gekommen ist. Allerdings ist aufgrund des Ergebnisses der gerichtsmedizinischen Untersuchung ein Fremdverschulden nicht ausgeschlossen.

Das Ludwig-Bolzmann-Institut in Graz wurde mit weiteren gerichtsmedizinischen Untersuchungen beauftragt, deren Ergebnisse noch ausstehen.

In zwei Wochen muss vom Gericht die Frage der Fortdauer der Untersuchungshaft neuerlich geprüft werden.

apa

stol