Sonntag, 28. Juni 2020

79-Jährige tot aus Ahr geborgen

Die Bootsgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Sand in Taufers, die Feuerwehr von Kematen, das Weiße Kreuz und die Carabinieri mussten am frühen Sonntagnachmittag ausrücken, um im Ahrntal eine tote Frau aus der Ahr zu bergen. Bei der Toten handelt es sich um die 79-jährige Johanna Kirchler aus Sand in Taufers.

Eine ältere Frau kam am Sonntag in der Ahr ums Leben.
Badge Local
Eine ältere Frau kam am Sonntag in der Ahr ums Leben. - Foto: © SOS-Ahr
Mitglieder des Rafting-Clubs hatten in der Ahr gegen 14 Uhr einen leblosen Körper gesichtet und Alarm geschlagen.

Die alarmierten Einsatzkräften suchten den Bach ab. Im Bereich von Kematen konnte schließlich der leblose Körper einer Frau gefunden werden. Die Frau wurde geborgen, aber Hilfe gab es für sie keine mehr.

Die Identität der Toten konnte zunächst nicht geklärt werden, da die Frau keine Dokumente bei sich trug. Bis in die Nacht hinein bemühten sich die Carabinieri herauszufinden, wer die Frau ist, um ihre Angehörigen benachrichtigen zu können. Erst am späten Abend gelang dies.

Nun steht fest: Bei der Toten handelt es sich um die 79-jährige Johanna Kirchler aus Sand in Taufers.

Es wird davon ausgegangen, dass die Frau bei einem Spaziergang längs des Baches zu Sturz gekommen war, keinen Halt mehr fand und in den derzeit viel Wasser führenden Bach abgerutscht ist.


stol/d