Dienstag, 31. Januar 2017

Tote Teenager: Warten auf Obduktionsergebnis

Auf den ersten Schock folgt die Frage nach dem Warum. Warum starben sechs junge Menschen in Arnstein, die in einem abgelegenen Gartenhäuschen feiern wollten? Gewissheit soll die Obduktion der Leichen bringen.

Die Ermittlungen im Fall der 6 toten Teenager in Arnstein gehen weiter.
Die Ermittlungen im Fall der 6 toten Teenager in Arnstein gehen weiter. - Foto: © APA/AFP

Nach dem Tod von sechs jungen Menschen in einer Gartenlaube im unterfränkischen Arnstein warten die Trauernden nun auf das Obduktionsergebnis.

Woran die feiernden 18- und 19-Jährigen gestorben sind, ist nach wie vor unklar. Nur ein Gewaltverbrechen hatte die Polizei unmittelbar nach dem Leichenfund am Sonntagvormittag schon ausgeschlossen.

Am Dienstag vermutlich noch keine Ergebnisse

Ob bereits am Dienstag Ergebnisse zu erwarten sind, ist aber zweifelhaft. Mehrere Tage könne es dauern, bis die Todesursache sicher ermittelt sei, hatte ein Polizeisprecher gesagt.

Derweil versucht das 8000-Einwohner-Städtchen, mit dem tragischen Vorfall fertig zu werden. Am Montagabend gedachten Angehörige und Freunde in einer ökumenischen Trauerstunde der Opfer. Medien wurden gebeten, der Veranstaltung fernzubleiben.

Die Gartenlaube, in der die 6 Jugendlichen tot aufgefunden worden sind. - Foto: APA/afp

Der Vater eines Geschwisterpaares hatte die sechs Teenager – fünf Männer und eine Frau – gefunden. Er hatte sich Sorgen gemacht, weil er weder von seinem Sohn noch von seiner Tochter etwas gehört hatte. Als er zu der abgelegenen Laube der Familie kam, machte er den grausigen Fund.

dpa

stol