Mittwoch, 30. Oktober 2019

Toter in Berlin: Opfer soll Rollstuhlfahrer beschützt haben

Im Fall des 30-jährigen Mannes, der in Berlin auf die Gleise einer U-Bahn geschubst und von einem Zug erfasst wurde, kommen neue Details ans Licht.

Der Mann, der vor eine U-Bahn in Berlin gestoßen und getötet wurde, soll einen Rollstuhlfahrer beschützt haben.
Der Mann, der vor eine U-Bahn in Berlin gestoßen und getötet wurde, soll einen Rollstuhlfahrer beschützt haben. - Foto: © shutterstock

apa

Alle Meldungen zu: