Donnerstag, 11. April 2019

Toter in Innsbruck: Sexueller Übergriff als Motiv vermutet

Nach dem besonders grausamen Verbrechen in einer Innsbrucker Wohnung mit einem Toten haben die Ermittler am Donnerstag den möglichen Hintergrund der Tat bekanntgegeben. Man vermute einen sexuellen Übergriff des Opfers, eines 28-jährigen Pakistani, auf eine der beiden in der Wohnung anwesenden Frauen, sagte LKA-Leiter Walter Pupp. Als hauptverdächtig gilt ein 22-jähriger Inder, der Wohnungsinhaber.

Als hauptverdächtig gilt ein 22-jähriger Inder. - Foto: APA (Liebl/Zeitungsfoto.at)
Als hauptverdächtig gilt ein 22-jähriger Inder. - Foto: APA (Liebl/Zeitungsfoto.at)

stol