Montag, 13. Januar 2020

Tourengeher geht auf Pistenraupenfahrer in Nordtirol los

Am Freitag gegen 23.00 Uhr ist es im Skigebiet Rangger Köpfl in Nordtirol (Bezirk Innsbruck-Land) zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Skitourengeher und einem Pistenraupenfahrer gekommen.

Ein Skitourengeher hat in Nordtirol einen Pistenraupenfahrer angegriffen.
Ein Skitourengeher hat in Nordtirol einen Pistenraupenfahrer angegriffen. - Foto: © Servus TV

Der Tourengeher war laut Medienberichten auf den Raupenfahrer losgegangen, als dieser ihn vor einem Stahlseil warnen wollte, das zur Pistenpräparierung gespannt werden sollte.

Ein Video des Vorfalls kursiert in den sozialen Netzwerken und sorgt dort für Aufregung.



Die Piste war zur Präparierung mit den Pistenraupen zu diesem Zeitpunkt eigentlich gesperrt gewesen.

Trotzdem waren mehrere Skitourengeher unterwegs. Bereits vor dem Vorfall war das noch nicht gespannte Stahlseil zum Hindernis für mehrere abfahrende Skitourengeher geworden.

D
eshalb war der Pistenraupenfahrer aus seinem Fahrzeug ausgestiegen, um Skitourengeher vor dem Seil zu warnen.

Daraufhin ging einer der Skitourengeher auf den Fahrer los. Dieser wehrte sich und es kam zu einem kurzen Gerangel zwischen den beiden Männern. Weitere Skitourengeher gingen dazwischen.

In der Zwischenzeit hat sich der Skitourengeher bei dem Pistenraupenfahrer laut Medienberichten entschuldigt. Der Geschäftsführer der Bergbahnen Oberperfuss, Hubert Deutschmann, wies darauf hin, dass das nächtliche Skitourengehen auf gesperrten Pisten nicht nur gefährlich sei, sondern auch finanzielle Schäden verursache.

apa