Samstag, 04. Juli 2020

Tragödie in Rimini: 17-Jährige ertrinkt bei Badeausflug

Eine Tragödie ereignete sich in den Morgenstunden des heutigen Samstags in Rimini: Leblos wurde eine 17-Jährige am Strand von Riccione gefunden. Sie war ertrunken.

Am Samstagmorgen wurde die 17-Jährige tot aufgefunden.
Am Samstagmorgen wurde die 17-Jährige tot aufgefunden. - Foto: © shutterstock
Es wurde bereits eine Autopsie in die Wege geleitet, um die Ursachen für den tragischen Tod der 17-Jährigen, die in einem Monat ihren 18. Geburtstag gefeiert hätte, zu ermitteln.

Die Jugendliche aus Turin hatte in Rimini zusammen mit gleichaltrigen Freunden ihre Ferien verbracht, wie die Tageszeitung „La Repubblica“ berichtet. Am Samstag gegen 6 Uhr hatten sich die Jugendlichen zum Strand von Riccione aufgemacht, wo es wenig später zu dem Unglück kam.

Eine weitere Jugendliche wurde zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht. Die Freunde des ertrunkenen Mädchens werden von den Ermittlern befragt.

Im Einsatz waren die Carabinieri von Riccione sowie die Hafenpolizei.

psy

Schlagwörter: