Mittwoch, 04. April 2018

Tragödie in Turin: Mädchen von Zug erfasst

Zu einem schrecklichen Unfall ist es am Mittwoch gegen 7 Uhr in Turin gekommen: Ein 15-jähriges Mädchen stolperte, fiel auf die Gleise und wurde von einem Zug überrollt.

Ein furchtbarer Unfall ereignete sich am Bahnhof Porta Susa in Turin. - Foto. Ansa
Ein furchtbarer Unfall ereignete sich am Bahnhof Porta Susa in Turin. - Foto. Ansa

Gegen 7 Uhr befand sich die Schülerin gemeinsam mit einigen Freunden und auch einigen Professoren am Turiner Bahnhof Porta Susa auf Bahnsteig 4. Wie jeden Tag nahmen sie von dort den Zug in Richtung Vercelli, wo sie das Lyzeum besuchte.

Doch am Mittwoch kam es zu einer schrecklichen Tragödie: Laut ersten Informationen soll das Mädchen gestolpert und auf die Gleise gefallen sein - just in dem Moment, als der Regionalzug in den Bahnhof einfuhr.

Vor den Augen ihrer Mitschüler wurde sie vom Zug überrollt. Sofort wurde Alarm geschlagen, die Rettungskräfte kämpften 2 Stunden lang um das Leben des jungen Mädchens - doch vergeblich.

stol

stol