Sonntag, 11. April 2021

Tragödie in Turin: Mann tötet Sohn, Frau und älteres Ehepaar

Ein Mann hat in Turin seine Frau, seinen beeinträchtigten Sohn und seine Vermieter getötet. Beim Eintreffen der Carabinieri zog sich der Mann mit seiner Pistole selbst schwere Verletzungen zu.

Wie es zu der Tat gekommen ist, ist derzeit noch unklar. Die Carabinieri haben die Ermittlungen aufgenommen.
Wie es zu der Tat gekommen ist, ist derzeit noch unklar. Die Carabinieri haben die Ermittlungen aufgenommen. - Foto: © ANSA / Tino Romano
In Rivarolo Canavese, einer Gemeinde der Stadt von Turin, ist es in der Nacht auf Sonntag zu einer Familientragödie gekommen: Kurz nach 3 Uhr haben die Carabinieri 4 Tote in einem Privathaus aufgefunden. Ein Rentner hatte seine Frau (79) und seinen beeinträchtigten Sohn (51) in seiner Wohnung erschossen. Daraufhin tötete er auch ein älteres Ehepaar, dem die Wohnung gehörte und das im Obergeschoss desselben Gebäudes lebte.



Beim Eintreffen der Carabinieri richtete der Mann den Angaben zufolge die Waffe gegen sich selbst, verletzte sich und liegt jetzt in kritischem Zustand in einem Krankenhaus in Turin.

Der 83-Jährige hatte eine Lizenz für die Waffe. Das Motiv ist noch Gegenstand der Ermittlungen.

ansa/jot

Alle Meldungen zu: