Freitag, 09. April 2021

Trauer im britischen Königshaus: Prinz Philip ist tot

Prinz Philip, der Ehemann der britischen Königin Elizabeth II., ist im Alter von 99 Jahren gestorben. Das teilte der Buckingham-Palast am Freitag in London mit.

Prinz Philip ist mit 99 Jahren gestorben.
Prinz Philip ist mit 99 Jahren gestorben. - Foto: © Royal Family
Hier das Statement der britischen Königsfamilie, übersetzt ins Deutsche:

Mit tiefer Trauer gibt Ihre Majestät, die Königin, den Tod ihres geliebten Ehemannes, Seiner Königlichen Hoheit, Prinz Philip, Herzog von Edinburgh, bekannt.

Seine Königliche Hoheit ist heute Morgen auf Schloss Windsor friedlich entschlafen.

Weitere Bekanntmachungen werden zu gegebener Zeit erfolgen.

Die königliche Familie trauert mit den Menschen auf der ganzen Welt um ihn.



Und Menschen auf der ganzen Welt trauern mit der königlichen Familie: Neben tausenden Beileidsbekundungen in den sozialen Medien haben auch königliche Familien rund um den Globus ihr Beileid ausgesprochen. Auch die Staatsoberhäupter der Commonwealth-Staaten wie etwa Australien oder Neuseeland haben ihre Anteilnahme bekundet.

An den britischen Botschaften wurden die Flaggen, wie auch an den Palästen und offiziellen Gebäuden Großbritanniens, auf halbmast gesetzt.



Lesen Sie hier: Prinz Philip: Ein Leben an der Seite der Queen.

stol/dpa