Freitag, 24. Juni 2016

Trauer um Albert Tavella (65)

Der Mitbegründer der Maratona dles Dolomites ist bei einem Verkehrsunfall auf der spanischen Insel Menorca ums Leben gekommen. Der in Stern wohnhafte Albert Tavella war auf einer Radtour unterwegs, als er von einem Kleinlastwagen erfasst und so schwer verletzt wurde, dass er kurz darauf im Krankenhaus verstarb.

Albert Tavella ist bei einem Verkehrsunfall auf der spanischen Insel Menorca unweit der am Westufer gelegenen Hauptstadt Ciutadella ums Leben gekommen.
Badge Local
Albert Tavella ist bei einem Verkehrsunfall auf der spanischen Insel Menorca unweit der am Westufer gelegenen Hauptstadt Ciutadella ums Leben gekommen. - Foto: © D

Der folgenschwere Unfall hat sich bereits am Dienstag ereignet, hat sich aber erst am Freitag wie ein Lauffeuer verbreitet.

Albert Tavella verbrachte mit seiner Frau und seiner Tochter einige Urlaubstage auf Menorca und nutzte die Gelegenheit für ausgiebige Radrunden mit seinem geliebten Rennrad.

Am Dienstag kam es dann aber zum verhängnisvollen Unfall: Ersten Angaben zufolge soll Tavella in der Nähe von Menorcas Hauptstadt Ciutadella aus noch ungeklärter Ursache von einem Kleinlaster erfasst worden sein.

Tavella wurde zwar noch ins Krankenhaus eingeliefert, wo er allerdings kurz darauf seinen schweren Verletzungen erlag.

Albert Tavella war einer der Mitbegründer der Maratona dles Dolomites und hätte - nach dem Kurzurlaub auf den Balearen - auch bei der 30. Auflage der Maratona am 3. Juli wieder mitgeholfen.

Er hinterlässt seine Frau Emma sowie zwei Töchter und einen Sohn.

stol

stol