Donnerstag, 18. Mai 2017

Traurige Gewissheit: Florian Marzoner ist tot

Seit vergangenen Samstag wurde der 59-jährige Florian Marzoner vermisst. Tagelang suchten die Rettungsmannschaften zu Land und zu Wasser nach dem Sarner. Am Donnerstag wurde ein trauriger Verdacht schließlich Gewissheit.

Es herrscht traurige Gewissheit: Bei dem in Verona gefundenen Leichnam handelt es sich um Florian Marzoner. Im großen Bild der Parkplatz in Gries, auf dem sein Auto gefunden worden war.
Badge Local
Es herrscht traurige Gewissheit: Bei dem in Verona gefundenen Leichnam handelt es sich um Florian Marzoner. Im großen Bild der Parkplatz in Gries, auf dem sein Auto gefunden worden war. - Foto: © STOL

Der Leichnam von Florian Marzoner wurde am Donnerstag in einem Park in Verona gefunden. Die Todesursache steht derzeit nicht fest.

Tagelang war nach dem 59-Jährigen gesucht worden. Die Feuerwehrmänner der Berufsfeuerwehr Bozen suchten den Raum Gries ab, die Etsch und der Eisack wurden durchkämmt.

Als einziger Hinweis diente den Rettungskräften das Auto Marzoners, das am Sonntag beim Grieser Kulturheim gefunden worden war.

stol

stol