Mittwoch, 08. November 2017

Trentino: Kind aus Kindergarten ausgeschlossen

In Calceranica stand am Mittwoch ein Kind vor verschlossenen Kindergartentüren. Nicht weil der Kindergarten geschlossen hatte, sondern weil das Kind nicht geimpft ist. Dies berichtet am Mittwoch die Onlineausgabe des "Trentino".

Im Trentino wurde ein Kind vom Kindergarten ausgeschlossen. Es ist nicht geimpft.
Im Trentino wurde ein Kind vom Kindergarten ausgeschlossen. Es ist nicht geimpft. - Foto: © shutterstock

Es handelt sich um den ersten derartigen Fall in der Region Trentino-Südtirol: Ein nicht geimpftes Kind wird aus einem Kindergarten ausgeschlossen. Wie der Bürgermeister der am Caldonazzose gelegenen Gemeinde, Cristian Uez, dem "Trentino" mitteilte, befände man sich im Gespräch mit der Familie.

Das Kind werde aber die nächsten Tage den Kindergarten nicht besuchen. Die Familie, so der Bürgermeister, hätte entschieden, einige Tage freinehmen zu wollen. Nach der Rückkehr werde sich allerdings wieder die Frage stellen, wie man mit diesem Fall umzugehen habe.

Der Bürgermeiste berichtete, dass er mit den zuständigen Landesstellen Kontakt aufgenommen habe, die entschieden hätten, dem Kind den Kindergartenbesuch zu verweigern. Die Eltern des Kindes nahmen auch ihrerseits Kontakt zu den Behörden auf, um die Frage zu lösen.

Eine Gruppe an Müttern protestierte am Mittwochvormittag gegen den Ausschluss des Kindes.

stol 

stol