Dienstag, 02. Oktober 2018

Trentino: Traktoren gestohlen - Diebesbande gefasst

„Vecchia Fattoria“: So der Name einer groß angelegten Operation, im Rahmen derer die Ordnungshüter im Trentino eine rumänische Diebesbande ausfindig machen konnten.

Die Diebe stahlen in Norditalien Traktoren im Wert von rund einer Million Euro.
Die Diebe stahlen in Norditalien Traktoren im Wert von rund einer Million Euro. - Foto: © shutterstock

Am Dienstagmorgen haben die Carabinieri von Trient im Rahmen der Operation „Vecchia Fattoria“ 23 Personen festgenommen, die für den Diebstahl von Traktoren im Trentino verantwortlich gemacht wurden.

Nach langen und intensiven Ermittlungen, die bereits im November 2017 den Anfang nahmen, kamen die Ordnungshüter der Diebesbande auf die Schliche. Damals noch, weil bei einer Firma in Lavis Käse im Wert von rund 6000 Euro gestohlen worden war. Im Laufe der Ermittlungen stellte sich heraus, dass es die organisierte Bande nicht nur auf Firmen und landwirtschaftlichen Genossenschaften abgesehen hatte sondern sich vor allem auf Traktoren konzentriert habe. 

12 Traktoren gestohlen

Es handelt sich bei den Personen um eine Bande von Rumänen, die unter anderem auf landwirtschaftlichen Betrieben in der Lombardei, Emilia und im Piemont arbeiteten. Dort schlugen sie mehrmals zu und stahlen zahlreiche Fahrzeuge. Insgesamt soll die Bande mindestens 12 Traktoren erbeutet haben. Der Wert der entwendeten Fahrzeuge beläuft sich auf schätzungsweise eine Million Euro.

Der Bande wird auch Hehlerei vorgeworfen. Alle 23 Personen wurden von den Carabinieri festgenommen, nachdem sie aufgrund des Diebstahls im Trentino von den Trientner Carabinieri ausgeforscht wurden.

Die Mitglieder der Diebesbande wurden in verschiedenen Gefängnissen in Norditalien untergebracht. 

stol

stol