Mittwoch, 14. Dezember 2016

Tret-Attacke in U-Bahnhof: Haupttäter identifiziert, nicht gefasst

Nach dem brutalen Fußtritt gegen eine 26-jährige Frau in einem Berliner U-Bahnhof haben Polizei und Staatsanwaltschaft den Hauptverdächtigen identifiziert.

Offenbar grundlos hat ein Mann die Frau von hinten über die Treppe hinuntergestoßen. - Foto: Screenshot YouTube-Video
Offenbar grundlos hat ein Mann die Frau von hinten über die Treppe hinuntergestoßen. - Foto: Screenshot YouTube-Video

Der nun namentlich bekannte Mann konnte aber noch nicht gefasst werden, wie der Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft Martin Steltner am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur sagte.

Zu einer Meldung der „B.Z.“, wonach sich der Verdächtige ins Ausland abgesetzt haben soll, sagte Steltner: „Wir werden dem nachgehen.“ Der Angreifer soll aus Bulgarien stammen.

Die Frau war durch den plötzlichen Fußtritt in ihren Rücken eine Treppe im U-Bahnhof Hermannstraße in Neukölln hinuntergestürzt. Die Tat ereignete sich bereits am 27. Oktober, sie wurde aber erst in der vergangenen Woche bekannt. Auf einem Film vom Tatort, den die Polizei veröffentlichte, sind vier junge Männer zu sehen. Die Bilder stammen aus einer Überwachungskamera.

Die Frau hatte sich beim Sturz den Arm gebrochen.

Promis riefen auf Facebook zu Suche nach U-Bahn-Treter auf 

„Berlinerinnen, Berliner! Erkennt jemand diese feigen Idioten?“, postete der Schauspieler Jan Josef Liefers auf Facebook, um die Berliner Bürger bei der Suche nach dem Täter einzubinden.  

Auch Liefers' Frau, die Sängerin und Schauspielerin Anna Loos, rief zur Mithilfe auf.

Michael Mike Kuhr, ein bekannter Berliner Bodyguard, meldete sich ebenfalls auf Facebook zu Wort. Er setzte 2000 Euro für Namen und Adresse des Täters aus.

dpa

stol