Samstag, 14. September 2019

Trient: Großhändler festgenommen - Südtiroler Kunden

Die Finanzpolizei von Trient hat einen 50-Jährigen Trientner festgenommen. Er war als Großhändler im Bereich der Apfelwirtschaft tätig und soll Steuern für einen Umsatz von 10 Millionen Euro hinterzogen haben. Der Mann hatte unter anderem auch Kunden in Südtirol.

Die Finanzpolizei leitete die Ermittlungen.
Badge Local
Die Finanzpolizei leitete die Ermittlungen. - Foto: © shutterstock

Nach längeren Ermittlungen der Finanzpolizei von Trient klickten für den 50-jährigen Unternehmer E.P. aus Trient die Handschellen. 

Der Mann der im Bereich der Apfelwirtschaft als Großhändler tätig war hatte eine Firma, die der Steuerbehörde komplett unbekannt war. Dennoch machte er Umsätze in Millionenhöhe. 

Die Ermittlungen bezogen sich auf die Jahre von 2016 bis 2018. In diesem Zeitraum soll der Unternehmer mit seiner fiktiven Firma mehrere betügerische Maßnahmen getroffen haben, um das Geld am Fiskus vorbeizuschleusen. Unter anderem soll er mit falschen Rechnungen gearbeitet haben. 

Computer, Handys, Tablets und Bankauszüge wurden von den Ordnungshütern sicher gestellt. Kunden des Großhändlers sollen auch aus Südtirol stammen. 

Insgesamt soll der Mann Steuern bei Umsätzen von 10 Millionen Euro unterschlagen haben. Er sitzt in Untersuchungshaft. 

stol

stol