Dienstag, 07. Juli 2020

Trient: Polizei findet 4 Pistolen samt Munition im Garten vergraben

4 Pistolen samt Munition vergraben in einem Garten fand eine Streife der Staatspolizei von Trient am Dienstagmorgen in der Hauptstadt der Nachbarprovinz. Zum Fundort geleitet wurden die Ordnungshüter im Zuge der Fahndung nach einem flüchtigen Räuber.

Die Suche nach einem Dieb führte die Polizei zum Fundort.
Die Suche nach einem Dieb führte die Polizei zum Fundort. - Foto: © Franco Ferrari
Sorgfältig in Cellophan verpackt, um sie vor möglichen Schäden durch den Regen zu schützen, waren die Pistolen in der Erde vergraben worden. Beim Fund durch die Polizei stellten sie sich als voll funktionsfähig heraus.

Mithilfe der forensischen Abteilung der Staatspolizei soll nun nach dem Besitzer sowie einer möglichen Nutzung der Waffen geforscht werden.

Gefunden wurden die Pistolen im Zuge der Fahndung nach einem Dieb, welcher bei einem Einsatz an Weihnachten geflohen war. Damals gingen der Polizei 3 Albaner ins Netz, bei denen ein Kilogramm Gold in Form von wertvollen Schmuckstücken sichergestellt werden konnte. Das Diebesgut war im Zuge mehrerer Einbrüche in Trient und Umgebung erbeutet worden.

Das Versteck der Waffen befindet sich unweit einer Behausung, die der Bande als Nest gedient hatte.

ansa/stol

Schlagwörter: