Mittwoch, 16. Februar 2011

Trinkwasserleitung "Frigele": 16 Millionen Euro für Teilerneuerung

Die Stadt Meran bezieht rund 60 Prozent ihres Trinkwassers aus der "Frigele"-Quelle im Vinschgau.

stol