Donnerstag, 26. März 2020

Trotz Corona-Erkrankung gereist: Südafrika-Tourist droht Mordanklage

In Südafrika droht einem Touristen eine Anklage wegen versuchten Mordes, weil er trotz Covid-19-Infektion vom Krüger-Nationalpark aus weitergereist ist.

Der Tourist befand sich im Krüegr-NAtionalpüark und wollte von dort trotz  war trotz Coronavirus-Infektion vom Krüger-Nationalpark aus weitergereist.
Der Tourist befand sich im Krüegr-NAtionalpüark und wollte von dort trotz war trotz Coronavirus-Infektion vom Krüger-Nationalpark aus weitergereist. - Foto: © shutterstock
„Diese Person wird wegen versuchten Mordes angeklagt werden“, sagte Polizeisprecher Vishnu Naidoo am Donnerstag. Der Mann befinde sich nun in Quarantäne. Angaben zur Nationalität wollte der Sprecher nicht machen.

In Südafrika gilt von Freitag an eine drakonische 3-wöchige Ausgangssperre. Sie sieht die Einstellung des kommerziellen Flugbetriebs, die Schließung aller Landgrenzen für den Personenverkehr sowie ein Anlegeverbot für Kreuzfahrtschiffe vor. Viele ausländische Touristen sitzen fest.

apa/dpa