Donnerstag, 15. Februar 2018

Trotz Schulmassakers kein schärferes US-Waffenrecht in Sicht

Erneut stehen die USA nach einem Schulmassaker unter Schock - aber eine Verschärfung des Waffenrechts ist weiterhin nicht in Sicht. Präsident Donald Trump sprach nach dem Blutbad mit 17 Toten an einer Oberschule im US-Bundesstaat Florida den Angehörigen am Donnerstag sein Beileid aus. Auf das in den Augen vieler Kritiker viel zu laxe US-Waffenrecht ging er nicht ein.

Der Schütze ließ sich widerstandslos festnehmen Foto: APA (AFP)
Der Schütze ließ sich widerstandslos festnehmen Foto: APA (AFP)

stol