Mittwoch, 24. August 2016

Trümmer und Tränen: Mindestens 120 Tote bei Erdbeben in Italien

Völlig zerstörte Häuser, viele Tote. Sieben Jahre nach dem Erdbeben von L'Aquila hat ein neues schweres Beben die Region in Mittelitalien getroffen. Unter den Opfern sind viele Kinder.

Verzweifelt suchen die Einsatzkräfte in Amatrice nach Vermissten.
Verzweifelt suchen die Einsatzkräfte in Amatrice nach Vermissten. - Foto: © APA/AFP

stol