Samstag, 17. Februar 2018

Trump besucht Verletzte nach Schulmassaker in Florida

2 Tage nach dem Massaker an einer Schule in Florida hat US-Präsident Donald Trump Überlebende im Krankenhaus besucht.

Präsident Trump mit First Lady Melania im Spital. - Foto: APA (AFP)
Präsident Trump mit First Lady Melania im Spital. - Foto: APA (AFP)

Trump traf am Freitagabend mit seiner Frau Melania in der Klinik Broward Health North in Pompano Beach ein, wo einige Opfer der Bluttat behandelt werden. Er dankte den Ärzten, Notrettern und Pflegern für ihre „unglaubliche” Arbeit. 

Das Präsidentenpaar wollte sich nach Angaben des Weiße Hauses anschließend im Büro des Bezirks-Sheriffs mit Einsatzkräften treffen. Der 19-jährige Nikolas Cruz hatte am Mittwoch an seiner früheren Schule in Parkland mit einem Schnellfeuergewehr um sich geschossen. 17 Menschen wurden getötet, 15 weitere kamen mit Verletzungen ins Krankenhaus.

Trump verbringt das Wochenende in seinem Anwesen Mar-a-Lago, das etwa 60 Kilometer nördlich von Parkland liegt.

apa/ag.

stol