Donnerstag, 19. Januar 2017

Tschechischer Räuber in Gröden dingfest gemacht

Ein 30-jähriger Tscheche ist in St. Ulrich in Gröden festgenommen worden. Gegen ihn lag ein Haftbefehl wegen eines versuchten Raubüberfalls vor.

Die Carabinieri von St. Ulrich brachten den Tschechen ins Gefängnis. Foto: Carabinieri
Badge Local
Die Carabinieri von St. Ulrich brachten den Tschechen ins Gefängnis. Foto: Carabinieri

Wegen eines versuchten Raubüberfalls in Chioggia aus dem Jahre 2012 wurde der Tscheche zu einer Haftstrafe von 1 Jahr und 4 Monaten verurteilt. 

Gegen ihn lag ein Vollstreckungsbefehl der Staatsanwaltschaft von Venedig vor. In Südtirol fühlte sich der Mann wohl aufgrund der Entfernung sicher. Den Carabinieri von St. Ulrich fiel jedoch sein merkwürdiges Verhalten auf. Er hatte sich zu verstecken versucht, als eine Streife vorbeifuhr. 

Bei der Kontrolle hatte der Mann jedoch keine Dokumente bei sich. Er wurde in die Kaserne gebracht. Bei der Identifizierung des Mannes stießen die Ordnungshüter auf den Vollstreckungsbefehl der Haftstrafe. 

Er wurde vorerst ins Bozner Gefängnis gebracht. 

stol/am 

stol