Donnerstag, 17. November 2016

U-Bahnstation in Wien nach Bombendrohung geräumt

Der Reumannplatz und die dazugehörige U1-Station in Wien-Favoriten ist am Donnerstagnachmittag nach einer Bombendrohung aus Sicherheitsgründen geräumt worden.

Foto: © APA

Diese sei „telefonisch über den Notruf eingegangen“, sagte Polizeisprecher Paul Eidenberger der APA. Polizisten durchsuchten das Gelände.

Kurz vor 14.30 Uhr wurden Fahrgäste von Mitarbeitern der Wiener Linien aus der Station begleitet. Die U1 fuhr nur zwischen Südtiroler Platz und Leopoldau. Betroffen waren auch zahlreiche Straßenbahnen und Busse, der Reumannplatz wurde am Nachmittag vorerst nicht mehr angefahren.

apa

stol