Sonntag, 03. Mai 2020

Über 100 Migranten auf Lampedusa eingetroffen

Über 100 Migranten sind innerhalb von 24 Stunden auf Lampedusa eingetroffen. 44 nordafrikanische Migranten erreichten am Sonntag mit einem Schlauchboot die süditalienische Insel, teilte die italienische Küstenwache mit. Sie wurden von der Küstenwache vor der Küste lokalisiert und nach Lampedusa eskortiert.

Auf Lampedusa sind mehr als 100 Migranten eingetroffen.
Auf Lampedusa sind mehr als 100 Migranten eingetroffen. - Foto: © APA (AFP/sea-eye.org) / PAVEL VITKO
Zuvor hatten am Sonntag 9 Tunesier die Insel mit einem Boot erreicht.

Die italienische Küstenwache hatte am Samstag bereits 67 Migranten in Sicherheit gebracht. Sie befanden sich an Bord eines Holzbootes mit beschädigtem Motor rund 12 Seemeilen von der Insel Lampedusa entfernt.

Die Migranten sollen am Montag Lampedusa verlassen und mit der Fähre nach Sizilien gebracht werden.

Ein weiteres Schiff mit 90 Menschen an Bord wurde in maltesischen Gewässern lokalisiert. Sie wurden von einem Tankschiff an Bord genommen, das von den maltesischen Behörden entsandt wurde. Das Tankschiff befindet sich in maltesischen Gewässern.

dpa