Freitag, 27. März 2020

Über 1000 Infizierte in Südtirol – 60 Tote

Die Zahl der in Südtirol positiv auf das Coronavirus gestesteten Personen hat die 1000er-Marke überschritten. Zudem gibt es mittlerweile 60 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Mittlerweile wurden in Südtirol 1003 Personen positiv auf das Virus getestet.
Badge Local
Mittlerweile wurden in Südtirol 1003 Personen positiv auf das Virus getestet. - Foto: © Pablo Acero
Bis Freitagfrüh wurden im Laufe 776 neue Abstriche ausgewertet, 93 davon waren positiv. Damit beläuft sich in Südtirol die Zahl jener Personen, die positiv auf den neuartigen Coronavirus getestet wurden, nun auf 1003. Diese Zahlen teilt der Südtiroler Sanitätsbetrieb mit.

Insgesamt sind bisher vom Südtiroler Sanitätsbetrieb 8520 Abstriche untersucht worden, die 5215 Personen abgenommen worden waren.

Auf den normalen Abteilungen des Südtiroler Sanitätsbetriebes mit seinen 7 Krankenhäusern sind 214 Covid-19-Patientinnen und -Patienten untergebracht. Dazu kommen noch 71 Personen, die bis dato noch als Verdachtsfälle gelten.

Von Donnerstag bis Freiagfrüh sind 7 weitere Menschen mit Coronavirus-Infektion gestorben. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus beläuft sich nun auf 60. Intensive Betreuung benötigen weitere 47 in den Krankenhäusern versorgte Personen.

3669 Südtiroler in verordneter Quarantäne

Insgesamt befinden sich nun 3669 Südtirolerinnen und Südtiroler in amtlich verordneter Quarantäne.Mittlerweile wurden 118 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Südtiroler Sanitätsbetriebes positiv auf den neuartigen Coronavirus getestet. Dazu kommen noch 10 Basisärzte und 2 Basiskinderärzte. Insgesamt sind es also 130 Personen.

Die Zahl der von Covid-19 wieder Genesenen steigt ebenfalls an. Nun sind es in Südtirol 64 Personen, die als geheilt gelten.

Die Situation in den Seniorenwohnheimen

Am Freitag liegen auch Zahlen zu positiv getesteten Personen in Südtirols Seniorenwohnheimen vor, die von 45 der 77 Seniorenwohnheime an den eigens eingerichteten Krisenstab übermittelt wurden. Diese ergeben mit Stand Donnerstagabend folgendes Bild:

Positiv getestete Heimbewohner: 96 in Heimen + 8 im Krankenhaus (Vergleich zum 24. März: 94 im Heim + 6 im Krankenhaus)

Isolierte Heimbewohner: 276 (Vergleich zum 24. März: 278)

Todesfälle in Seniorenwohnheimen: 10 (Vergleich zum 24. März: 9)

Positiv getestete Mitarbeiter: 55 (Vergleich zum 24. März: 57)


Die Gesamtzahlen in Kürze(Stand Freitagvormittag)

Untersuchte Abstriche von Donnerstag bis Freitagfrüh: 776

Positiv getestete Abstriche bis Freitagfrüh: 93

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 8520

Gesamtzahl der getesteten Personen: 5215

Gesamtzahl mit neuartigem Coronavirus infizierte Personen: 1003

Auf Normalstationen in Krankenhäusern untergebrachte Covid-19-Patienten/Patientinnen: 214

Covid-19 Patientinnen und Patienten in Intensivbetreuung: 47

Als Verdachtsfälle aufgenommene Patienten: 71

Todesfälle seit Donnerstag (bis Freitagfrüh): 7

Todesfälle insgesamt: 60

Personen in verordneter Quarantäne: 3669

Geheilte insgesamt: 64

Positiv getestete Mitarbeiter des Sanitätsbetriebes: 118

Positiv getestete Basis- und Kinderbasisärzte: 12


Alle Artikel sowie die Übersichtskarten der Lage in Südtirol, in Italien und weltweit mit allen aktuellen Zahlen in Sachen Coronavirus finden Sie hier.

stol

Schlagwörter: