Montag, 04. Mai 2020

Über 12 Millionen Italiener in Phase 1 kontrolliert

Mit der Lockerung der Ausgangssperre hat die italienische Regierung eine 1. Bilanz der strengen Kontrollen wegen Verstößen gegen die Quarantäne gezogen.

Auch in Phase 2 wird kontrolliert, wie hier am Strand von Ostia.
Auch in Phase 2 wird kontrolliert, wie hier am Strand von Ostia. - Foto: © ANSA / ANSA/CLAUDIO PERI
So wurden in der am 11. März begonnenen „Phase 1“ des Notstands, die am Sonntag zu Ende gegangen ist, 12,3 Millionen Personen kontrolliert, davon wurden 424.000 bestraft, was 3,4 Prozent der Kontrollierten entspricht.

Strengen Kontrollen wurden auch 4,8 Millionen Geschäfte und Betriebe unterzogen, 1421 davon wurden wegen verschiedener Verstöße geschlossen. 8260 Betriebsinhaber und Kaufleute erhielten Strafen, teilte das Innenministerium in Rom am Montag mit.

In Italien hat am Montag die „Phase 2“ mit einer Lockerung der seit 2 Monaten geltenden strengen Ausgangssperre begonnen.

Alle Artikel sowie die Übersichtskarten der Lage in Südtirol, in Italien und weltweit mit allen aktuellen Zahlen in Sachen Coronavirus finden Sie hier.

apa

Schlagwörter: