Montag, 18. November 2019

Über 2000 Einsätze für 4000 Wehrleute

Die Bilanz der folgenschweren Unwetter in Südtirol: Zwischen Mittwoch und Montag wurden 264 Freiwillige Feuerwehren zu rund 2000 Einsätzen alarmiert.

Zig Wehren standen in den vergangenen Tagen im Einsatz.
Badge Local
Zig Wehren standen in den vergangenen Tagen im Einsatz. - Foto: © FFW Klausen

Der Landesfeuerwehrverband veröffentlichte diese erste Unwetterbilanz am Montagnachmittag. Demnach standen mehr als 4000 Wehrleute von 264 Freiwilligen Feuerwehren im Einsatz. Über 2000 Alarmierungen gab es zu verzeichnen.

Die Zusammenarbeit der verschiedenen Rettungsorganisatinen, Landesdienste, Ordnungskräfte und Gemeinden habe beispielhaft funktioniert.

Primo bilancio del maltempo: dal 13.11 al 18.11 264 Corpi di Vigili del fuoco sono stati allertati per oltre 2000...

Pubblicato da Landesfeuerwehrverband Südtirol su Lunedì 18 novembre 2019


stol