Samstag, 13. März 2021

Über 26.000 Neuinfektionen und 317 Todesopfer in Italien

Italien hat am Samstag eine rückgängige Zahl von Coronavirus-Todesopfern gemeldet. 317 mit dem Virus Verstorbene wurden registriert, am Vortag waren es 380 gewesen. Zudem gab es 26.062 Neuinfektionen nach 26.824 am Freitag, teilte das Gesundheitsministerium mit. Seit Beginn der Epidemie in Italien am 20. Februar 2020 kamen insgesamt 101.881 Menschen infolge einer Corona-Infektion ums Leben.

Italiens Gesundheitsbehörden melden am Samstag einen leichten Rückgang der Neuinfektionen. - Foto: © shutterstock









apa/stol