Mittwoch, 04. Mai 2016

Über Sparpläne der italienischen Post urteilt der EuGH

Der Europäische Gerichtshof in Luxemburg muss sich mit dem Bestreben der italienischen Post, die Postzustellung nur mehr auf bestimmte Tage zu reduzieren, befassen. Die entsprechende Initiative geht vom Piemont aus, hat aber auch für Südtirol Konsequenzen.

Darf die italienische Post die Postzustellung "halbieren"?
Badge Local
Darf die italienische Post die Postzustellung "halbieren"?

Geht es nach der italienischen Post, dann macht der Briefträger in einem Ort 3 Mal in der Woche die Runde, in der darauffolgenden Woche nur 2 Mal. So könnte nur mehr ein Postbote 2 benachbarte Gemeinden versorgen.

Nachdem sich mehrere Gemeinden im Piemont dagegen wehren, wurde der Fall nun dem Europäischen Gerichtshof übermittelt. Denn laut EU-Richtlinien müssen alle Staaten einen Postdienst „an mindestens 5 Arbeitstagen pro Woche“ garantieren.

Italiens Regierung hatte den Plänen der Post bereits grünes Licht erteilt. Das Verwaltungsgericht des Latium leitet nun aber den Rekurs von 41 piemontesischen Gemeinden an den Gerichtshof in Luxemburg weiter.

___________________

Für wann ein Urteil zu erwarten ist und mehr über die möglichen Entwicklungen lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der "Dolomiten".

stol/ler

stol