Donnerstag, 13. Oktober 2016

Überfall auf Schwangere: Carabinieri ermitteln

Die Carabinieri von Bozen ermitteln derzeit auf Hochtouren. Gesucht wird jener junge Mann, der am Dienstagnachmittag in der Guntschnastraße in Bozen eine Schwangere überfallen haben soll.

Badge Local
Foto: © STOL

Es war gegen 15 Uhr, als sich die Frau ihrem Auto näherte, das sie in der Guntschnastraße geparkt hatte. Als sie das Auto aufgesperrt und sich in den Wagen gesetzt hatte, soll plötzlich ein junger Mann die Beifahrertüre aufgerissen und sich zu ihr ins Auto gesetzt haben. In der Folge soll er die Frau mit einem Messer bedroht und sie aufgefordert haben, Geld und Schmuck herauszurücken.

Als die Schwangere den Forderungen nachgekommen war, soll der Täter sie gezwungen haben loszufahren. Bereits nach wenigen Metern soll er die Frau aufgefordert haben, den Wagen wieder anzuhalten.

Als das Auto zum Stehen kam, soll er aus dem Wagen gesprungen und zu Fuß die Flucht ergriffen haben. Laut Zeugenaussagen soll er in Richtung Grieser Platz geflüchtet sein.

Fahndung bislang ergebnislos

Die herbeigerufenen Carabinieri haben zwar sofort die Fahndung nach dem Flüchtigen eingeleitet. Bislang scheint diese allerdings ergebnislos verlaufen zu sein. Beim Täter soll es sich um einen groß gewachsenen jungen Einwanderer handeln. Zum Zeitpunkt der Tat soll er einen grauen Kapuzenpullover getragen haben.

Der Frau hat beim Überfall außer einem ordentlichen Schreck glücklicherweise keinerlei Verletzungen erlitten.

em

stol