Mittwoch, 26. September 2018

Übergriffe auf Migranten: 3 Festnahmen in Italien

Nach mehreren Übergriffen auf Migranten hat die italienische Polizei 3 mutmaßliche Gewalttäter festgenommen. Die Männer Anfang 20 sollen mindestens 7 Mal Migranten attackiert haben, wie ein Polizeisprecher am Mittwoch sagte. Bei den Verdächtigen handelt es sich der Zeitung „La Repubblica“ zufolge um Studenten.

Nach mehreren Übergriffen auf Migranten hat die italienische Polizei 3 mutmaßliche Gewalttäter festgenommen.
Nach mehreren Übergriffen auf Migranten hat die italienische Polizei 3 mutmaßliche Gewalttäter festgenommen. - Foto: © shutterstock

Sie sollen auch zu rassistischen Straftaten angestiftet und Flüchtlingseinrichtungen beschädigt haben. Die Straftaten fanden laut Polizei in verschiedenen Städten der Provinz Frosinone südwestlich von Rom statt, aus der auch die Verdächtigen kommen.

In ihren Wohnungen fand die Polizei unter anderem Baseballschläger und Messer. Bei einem der Verdächtigen stellten die Ermittler laut Präfektur Propaganda-Material der ultrarechten Vereinigung „Blocco Studentesco“ („Studentischer Block“) sicher.

apa/dpa

stol