Sonntag, 29. Oktober 2017

Übergriffe in Turin und Rom

In Turin wurde am Samstagabend ein rumänischer Obdachloser angezündet, in Rom zwei Ausländer verprügelt.

In Turin wurde ein Obdachloser angezündet.
In Turin wurde ein Obdachloser angezündet. - Foto: © shutterstock

Der 60-jährige Rumäne war in einem öffentlichen Park von Unbekannten zunächst überfallen und dann angezündet worden. Er wurde laut italienischer Nachrichtenagentur mit Verbrennungen des zweiten und dritten Grades ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei ermittelt.

Auch in Rom ist es am Samstag zu gewaltsamen Übergriffen gekommen. In der Nacht wurden ein Mann aus Bangladesch und ein Mann aus Ägypten auf der Piazza Cairoli von 5 Jugendlichen zunächst eingekreist, dann beschimpft und schließlich verprügelt, berichtet die Ansa. Der 27-jährige Mann aus Bangladesch wurde mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Die Polizei forschte 5 Jugendliche im Alter von 17 und 19 Jahren aus, die mit dem Übergriff in Verbindung gebracht werden. Einer wurde festgenommen, die anderen angezeigt.

stol

stol