Freitag, 04. September 2020

Überlebende nach Frachter-Unglück vor Japan gerettet

Nach einem Frachter-Unglück vor der Küste Japans ist ein zweiter Überlebender gerettet worden. Wie die japanische Küstenwache am Freitag mitteilte, war der Mann von den Philippinen auf einem Rettungsfloß im Meer getrieben und trug eine Rettungsweste. Er sei bei Bewusstsein und könne aus eigener Kraft gehen. Am Mittwochabend war ein erstes philippinisches Crewmitglied lebend geborgen worden.

Das Crewmitglied, das laut Medien mit einer Rettungsweste im Ostchinesischen Meer treibend aufgefunden worden war, wurde in ein Krankenhaus auf der Insel Amami-Oshima gebracht.
Das Crewmitglied, das laut Medien mit einer Rettungsweste im Ostchinesischen Meer treibend aufgefunden worden war, wurde in ein Krankenhaus auf der Insel Amami-Oshima gebracht. - Foto: © APA/afp / HANDOUT

apa

Alle Meldungen zu: