Samstag, 19. März 2022

Ukraine: Bisher mindestens 847 Zivilisten getötet

In der Ukraine sind nach UN-Angaben bis zum Freitag mindestens 847 Zivilisten seit Beginn der russischen Invasion getötet worden.

Ein zerstörtes Gebäude in Kiew. - Foto: © ANSA / ATEF SAFADI

Mindestens 1399 Nicht-Kombattanten seien verletzt worden, teilt das UN-Büro für Menschenrechte mit. Die meisten Menschen seien durch Artilleriefeuer oder Raketeneinschlag getötet worden.

Die UN erklären, sie gehen von einer wesentlich höheren Dunkelziffer aus, da Berichte über viele Todesfälle in umkämpften Städten nicht überprüft werden konnten.

Unter den Todesopfern befinden sich auch 109 Kinder. Seit Freitag erinnern 109 leere Kinderwagen in der ukrainischen Stadt Lviv an die seit dem 24. Februar getöteten Kinder.

dpa

Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben
senden