Montag, 14. Januar 2019

Umfahrung von Kastelbell und Galsaun: Arbeiten starten

Trotz der guten Auslastung der Vinschger Bahn sind täglich rund 13.200 Fahrzeuge auf der Staatsstraße durch den Vinschgau unterwegs, die Tendenz ist steigend. Die Umfahrung von Kastelbell und Galsaun wird der zweitlängste Tunnel Südtirols nach jenem von Leifers werden. „Auch in Zukunft werden Autos verkehren, wahrscheinlich anders betrieben, deshalb wird es auch in Zukunft klug angelegte Straßen brauchen", hob Landesrat Florian Mussner die Wichtigkeit der Umfahrung für Kastelbell und Galsaun hervor.

Übergabe der Arbeiten: Von links Christian Daniele, Präsident von E.MA.PRI.CE AG, Ressortdirektor Valentino Pagani, Bürgermeister Gustav Erich Tappeiner und Anton Mair von Passeirerbau GmbH. - Foto: LPA/E.MA.PRI.CE AG
Badge Local
Übergabe der Arbeiten: Von links Christian Daniele, Präsident von E.MA.PRI.CE AG, Ressortdirektor Valentino Pagani, Bürgermeister Gustav Erich Tappeiner und Anton Mair von Passeirerbau GmbH. - Foto: LPA/E.MA.PRI.CE AG

stol