Dienstag, 16. Juni 2020

Umweltpreis Tirol-Südtirol: Sensibilisierung zum Umweltschutz

Zum ersten Mal wurde der Umwelt & Klima Preis Tirol-Südtirol vergeben und erstmals wurde der Wettbewerb um das hochaktuelle Thema Klima erweitert.

Der Umweltpreis soll dazu beitragen, die Sensibilisierung und Motivation zu aktivem Umweltschutz zu fördern.
Badge Local
Der Umweltpreis soll dazu beitragen, die Sensibilisierung und Motivation zu aktivem Umweltschutz zu fördern.
Es handelt sich um ein Gemeinschaftsprojekt der Abteilung Umweltschutz/Tirol, des Südtiroler Sanitätsbetriebes und der Transkom KG. Das Ziel des Wettbewerbes ist, Unternehmen und Privaten die Möglichkeit zu geben, ihre Umweltideen und Projekte der Öffentlichkeit vorzustellen. Der Umweltpreis soll auch dazu beitragen, die Sensibilisierung und Motivation zu aktivem Umweltschutz zu fördern.

Der Umweltpreis wurde in 2 Kategorien ausgeschrieben. Insgesamt wurden 95 Bewerbungen eingereicht: 37 im Bundesland Tirol und 58 in Südtirol, davon 54 in der Kategorie „Projekte und Ideen“ und 41 in der Kategorie „Maßnahmen und Aktivitäten“. Südtirol holte sich den ersten Platz in der Kategorie 1 und den zweiten Rang in der Kategorie 2.

„Einführung von Green Mondays“

Der Mediziner Michael Kob holte sich mit seinen Überlegungen „Einführung von Green Mondays in der Gemeinschaftsverpflegung von öffentlichen Einrichtungen in Südtirol für eine klimafreundlichere, nachhaltigere und gesündere Ernährung“ den Sieg in seiner Kategorie. Eine interessante Idee, welche in öffentlichen Einrichtungen relativ einfach umgesetzt werden könnte. Außerdem entstehen für die Umstellung eines Menüs auf fleisch- oder tierproduktfreie Speisen im Normalfall keine zusätzlichen Kosten.

Junge Klima-Botschafterin holt sich zweiten Platz

Die junge Ariane Benedikter holte sich den zweiten Platz in der Kategorie „Maßnahmen und Aktivitäten“. Seit September 2010 setzt sich Ariane als Botschafterin für Klimagerechtigkeit der internationalen Jugendumweltinitiative „Plant-for-the-Planet“ für die Umwelt ein, hält Vorträge, schreibt Artikel und erhielt 2019 die Auszeichnung „Alfiere della Repubblica“.

Den Energiepreis Südtirol, vergeben von der Alperia AG, erhielt die Gemeinde Meran. Alle Informationen zu den Bewerbungen, Nominierten und Gewinnern sind auf der entsprechenden Webseite zu finden.

stol